• 1

Wie örtliche Firmen die Feuerwehr unterstützen und die Tagesalarmsicherheit sicherstellen: Metallbau Hart

Mehrere Firmen in der Gemeinde Margetshöchheim unterstützen die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr, indem sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Einsätze und Ausbildungen von der Arbeit freistellen. Eine davon ist das örtliche Unternehmen Metallbau Hart. „Ich tausche mein Montagefahrzeug tagsüber gegen das Löschfahrzeug!“ - Marvin Karl von der Firma Metallbau Hart ist aktives Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Margetshöchheim.

Der Firmeninhaber Herrmann Karl sagt, für die wichtige Sache Feuerwehr stelle er gerne während der Arbeitszeit seinen Mitarbeiter Marvin Karl zur Verfügung, um die Tagesalarmsicherheit zu gewährleisten. Er verweist aber auch darauf, dass es nur möglich ist zu helfen, wenn der Mitarbeiter sich nicht auswärts auf Montage befindet und sagt „wir tauschen unser Montagefahrzeuge tagsüber bei Alarmierung der Feuerwehr gegen das Löschfahrzeug!“

Jeder Helfer tagsüber ist wichtig, um die Mindeststärke von einer Löschgruppe sicherzustellen, merkt 1. Kommandant Peter Götz an. Egal ob bei einer Berufsfeuerwehr oder Freiwilligen Feuerwehr - das Bayerische Feuerwehrgesetz schreibt eine Hilfsfrist von 8,5 Minuten vor. Das bedeutet, dass nach Alarmauslösung durch die integrierte Leitstelle ein für den Einsatz geeignetes Löschfahrzeug und die dazugehörige Mannschaft innerhalb dieser Zeit an der Einsatzstelle eintreffen muss.

Nur wenn die Firmen, die die Feuerwehr unterstützen, weiterhin Personal im Einsatzfall freistellen und weitere Firmen dazukommen und dem Beispiel folgen, kann auch in Zukunft 24 Stunden an 365 Tagen in Margetshöchheim Hilfe geleistet werden.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Margetshöchheim