• 1

"Unverständlich, dass Leute ihren Müll in die Natur kippen" - SPD sammelte Unrat für putzmunter

Auch heuer fand die traditionelle Müllsammelaktion "putzmunter" von Team Orange im März statt. Die SPD/UB-Ortsgruppe machte sich zusammen mit engagierten BürgerInnen daran, Margetshöchheims Feld, Wald und Flur von achtlos weggeworfenem Unrat zu befreien. Dabei kam wieder einiges zusammen.

Putzmunter in der Gemeinde sei auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg gewesen, teilt die SPD/UB in ihrem Bericht mit und bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Engagement:

"Bei dieser Aktion leisteten sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Dabei entdeckten sie im Dorf und in der Umgebung immer wieder Müll, der achtlos weggeworfen wurde. Leider fanden sie auch einige größere Müllansammlungen, die fachgerecht entsorgt werden mussten. Es ist absolut unverständlich, dass es immer noch Leute gibt, die ihren Müll in die Natur kippen. Ein großer Dank gilt auch den Mitarbeitern des Bauhofs, welche die vollen Müllsäcke entgegen nahmen und anschließend zum Wertstoffhof nach Zell transportierten."

Was die Menschen achtlos in der Natur entsorgt haben, füllte etliche Müllsäcke. (Foto: SPD/UB)
Gutes tun beim Gassigehen: auch junge MargetshöchheimerInnen halfen bei der Sammelaktion mit. Alte Fässer und Asbestplatten haben in der Natur wirklich nichts zu suchen. (Foto: SPD/UB)
Ein Anhänger voller Müll - wieviel Unrat die engagierten BürgerInnen aus Feld, Wald und Flur zusammensammelten, ist beachtlich. (Foto: SPD/UB)