• 1

Neueste Beiträge:

Kinder-und Jugendforum: die junge Generation wünscht sich mehr Freizeit-Möglichkeiten

Anfang Juni hatte die Gemeinde wieder zum Kinder- und Jugendforum an den Grillplatz eingeladen, um aus erster Hand zu erfahren, welche Wünsche und Anregungen die jungen BürgerInnen für Margetshöchheim haben. Die Ergebnisse wurden kürzlich in einer Sitzung ausgewertet. Das Fazit: die Kids haben realistische Vorstellungen und wünschen sich vor Allem mehr Freizeitmöglichkeiten.

Weiterlesen ...

Sicherheitsbericht der Polizei: Margetshöchheim bleibt einer der sichersten Orte Deutschlands

Der jährliche Sicherheitsbericht der Polizeiinspektion Würzburg-Land fällt heuer wieder größtenteils positiv aus. Corona hat 2021 zu einem deutlichen Rückgang der Kriminialitätsraten geführt. Unterfranken gehört weiterhin zu den sichersten Bezirken Bayerns, Margetshöchheim bleibt einer der friedlichsten Orte der Republik. Von den 47 Straftaten im Dorf konnten 27 aufgeklärt werden.

Weiterlesen ...

Blaualgen: Amt rät beim Schwimmen im Erlabrunner See zur Vorsicht

In den beiden Erlabrunner Badeseen wurden kürzlich erhöhte Konzentrationen von Blaualgen nachgewiesen. Im großen See gilt Warnstufe 1, im kleinen See Warnstufe 2. Das Schwimmen in den Seen kann bei Menschen und Hunden gesundheitliche Probleme verursachen.

Weiterlesen ...

Bericht über den Baustopp am Höchheimer Mainsteg in der BR Frankenschau

Am 4. August war der Baustopp am Höchheimer Mainsteg Thema in der Frankenschau des Bayerischen Rundfunks. In der BR-Mediathek ist er unter folgendem Link abrufbar: https://www.br.de/mediathek/video/frankenschau-aktuell-04082022-gruene-fussballplaetze-baustopp-fuer-mainsteg-naturnahe-naechte-im-dachzeltdorf-av:62b2ec375a98980008d5375d

Baustopp beim Höchheimer Mainsteg! Wie es weitergeht, ist unklar

Schock-Nachrichten für die Höchheimer Gemeinden: Am Höchheimer Mainsteg wird aktuell nicht mehr weitergebaut, weil die Baufirma kurz vor der Fertigstellung den Vertrag gekündigt hat. Das Wasserstraßenneubauamt hat heute eine Pressemitteilung herausgegeben. Wie es weitergehen wird, ist unklar.

Weiterlesen ...

Strom und Gas sparen: Die Gemeinde will bis zum Herbst ein Energiesparkonzept erarbeiten

Angesichts der drohenden Energiekrise sind Städte und Kommunen bundesweit aufgerufen, Strom und Gas einzusparen. Vorreiter wie die Stadt Zwickau haben bereits begonnen, in öffentlichen Gebäuden Warmwasser und Licht abzudrehen. Die Gemeinde Margetshöchheim will in den kommenden Wochen Potentiale zur Energieeinsparung erfassen und im Herbst erste Maßnahmen umsetzen.

Weiterlesen ...