• 1

Neueste Beiträge:

Neuer Vorstand: Das KIJUZ startet im Herbst mit neuen Aktionen

Nachdem das Jahr 2020 für Kinder und Jugendliche wegen Corona ziemlich hart war, will das KIJUZ jetzt mit frischen Ideen und Aktionen wieder Schwung in die Jugendarbeit bringen. Im vergangenen Jahr musste das Margetshöchheimer Kinder- und Jugendzentrum KIJUZ monatelang Pause machen - erst wegen Corona, dann weil Leiterin Andrea Klug länger ausfiel. Deshalb hat der Vorstand kürzlich auf der Jahreshauptversammlung beschlossen, dass die Mitgliedsbeiträge für 2020 allen erlassen werden.

Weiterlesen ...

Mitti und Vereine haben trotz Corona wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm auf die Beine gestellt

Auch heuer findet in der ersten Ferienwoche vom 2.-6. August wieder eine ganztägige Ferienbetreuung statt, die der Förderverein für Kinder und Jugendliche organisiert. Für die Kids von der ersten bis zur fünften Klasse haben die Mittagsbetreuung der Schule und örtliche Vereine trotz Corona heuer ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: Vom Waldbaden mit den Jugendbeauftragten über einen Wellness-Nachmittag bis hin zum Besuch der Veitshöchheimer Synagoge können die Kinder einiges erleben. Viele Margetshöchheimer Vereine organisieren die Aktionen für das Ferienprogramm, etwa die SGM, das KIJUZ, die CSU/JU oder der BN. Wegen der Pandemie-Bestimmungen war es bis zuletzt schwierig, das Ferienprogramm zu planen, es wurde deshalb kurzfristig erstellt und nachgereicht.

Weiterlesen ...

Neuer Mainsteg: die Grundsteinlegung soll erst im September stattfinden

Erfreuliche Nachrichten gab es in der Juni-Gemeinderatssitzung zum Bau des neuen Mainstegs: laut Bürgermeister Waldemar Brohm (CSU) sind bisher alle Bauarbeiten im Zeit- und Kostenrahmen geblieben. Die ersten großen Rechnungen der Baufirmen gingen bereitst an die Gemeinden - rund 350.000 Euro. Läuft alles weiter nach Plan, wird die neue Brücke im Februar 2022 fertig sein. Eigentlich sollte jetzt Ende Juli die Grundsteinlegung stattfinden. "Wir werden eine Kleinigkeit machen, aber es wird kein großes Fest", erklärte Brohm damals zur aktuellen Corona-Situation. Mittlerweile ist aber klar, dass es im Juli nicht mehr klappt.

Weiterlesen ...

Der Beginn der KiTa-Sanierung verzögert sich wohl auf 2022 - warum das so ist

Eigentlich sollte sie schon im April begonnen haben, doch wie Bürgermeister Waldemar Brohm (CSU) auf Nachfrage mitteilt, verzögert sich der Beginn bei der Sanierung des maroden Krippengebäudes wohl noch um einige Monate. Entgegen früherer Planungen können die wichtigen Gespräche mit der Diözese erst im September stattfinden.

Weiterlesen ...

Keine Corona-Tests im Testzentrum Margarethenhalle vom 18. bis 25. August

Das Testzentrum in der Margarethenhalle legt im August eine kleine Pause ein: von Mittwoch, den 18. August bis einschließlich Mittwoch, den 25. August bleibt die Teststrecke geschlossen.

Rathäuser sind ab August wieder ohne Voranmeldung betretbar

Aufgrund niedriger Infektionszahlen können die Rathaäuser ab August wieder ohne Voranmeldung zu den täglichen Öffnungszeiten besucht werden. Es gelten selbstverständlich weiterhin die FFP-2 Maskenpflicht und aktuelle Hygienevorschriften. Nach den positiven Erfahrungen der vergangenen Monate mit Terminvergaben wird empfohlen, bei wichtigen Angelegenheiten vorab einen Termin zu vereinbaren, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Bürgerbüro Rathaus, Telefonnummer: 0931/46862-0 oder E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!