• 1

Neueste Beiträge:

Problem Wurzelhub: Gefahrstellen werden abgefräst

Weil die Pappeln am Mainufer zum Fluss hin nur wenig Raum für ihr Wurzelwerk haben, bilden sie ihre Wurzeln verstärkt unter dem Fuß- und Radweg aus. Drängen die Wurzeln dann unter dem Wegebelag nach oben, entsteht der sogenannte Wurzelhub - Risse und Wölbungen im Belag, die ein großes Gefahrenpotential für Radfahrer darstellen. Aktuell sind am Fuß- und Radweg zwischen Steg und Spielplatz mehrere Stellen mit Wurzelhüben markiert, die demnächst oberflächlich abgefräst werden, damit wieder ein ebener Wegebelag hergestellt werden kann. Der örtliche Baumsachverständige Gerhard Väth empfiehlt aber, bei der Umgestaltung der Mainlände in Zukunft einen anderen, wasser- und luftdurchlässigen Wegebelag zu wählen. Dadurch könnten sich die darunterliegenden Baumwurzeln besser entwickeln und die Gefahr, dass Wurzelhübe entstehen, werde deutlich verringert.

Kein Zebrastreifen für den Tegut-Markt - Markierungen werden aufgefrischt

Vor dem Tegut-Markt ist die Fahrbahnschwelle ziemlich abgefahren und die für Fußgänger rot markierte Straßenüberquerung deutlich verblasst. Bei einer Ortseinsicht machten sich die Gemeinderäte des Bauausschusses vergangene Woche erstmal ein Bild von der Situation. Ursprünglich war auch überlegt worden, statt der rot markierten Fahrbahnüberquerung einen Zebrastreifen anzulegen - das wurde vonseiten der Verkehrspolizei aber nicht befürwortet und im Bauausschuss auch wegen des erheblichen Mehraufwands abgelehnt. Nun wird die Fahrbahnschwelle nachmodelliert und die Überquerung mit roter Farbe wieder aufgefrischt.

Wettbewerb bildender Kunst für die neue Mainlände: Fragen beantwortet

Im Zuge des Wettbewerbs für bildende Kunst für die neue Mainlände (siehe auch Blog-Artikel https://www.margetshoechheim-blog.de/leben-freizeit/kunst-kultur/14-kunstwettbewerb-mainlaende) hat kürzlich im Rathaus ein Kolloqium mit Künstlern des Wettbewerbs und Mitgliedern der Jury,

Weiterlesen ...

SGM: Mannschaft der U7 bekommt neue Trikots von Margetshöchheimer Unternehmer

Über die erfolgreiche Saison der Nachwuchsspieler in der Fußballmannschaft U7 freute sich Frank Mantel, Inhaber des Margetshöchheimer Ingenieurbüros MF Engineering GmbH & Co. KG und selbst einer von drei Trainern der Mannschaft, sehr. Deshalb spendierte er den jungen Fußballern kurzerhand neue Trikots. Die SGM freut sich mit der Mannschaft über den neuen Trikotsatz.

Im Bild die Mannschaft der U7 mit Sponsor und Trainer Frank Mantel von MF-Engineering GmbH & Co. KG sowie den beiden Trainern Michael Seubert und Sven Jungbauer.(Foto: Ludwig Vornberger)

 

Neue Ernte: rund 24 Tonnen Äpfel für die Streuobst-Genossenschaft

Für die leckeren Mainschmecker-Säfte der Main-Streuobst-Bienen eG ist die neue Ernte eingetroffen. Rund 24 Tonnen saftige Äpfel wurden allein am vergangenen Obstannahme-Tag am Erlabrunner Sportplatz von den regionalen Erzeugern angeliefert. Die Main-Streuobst-Bienen eG bewirtschaftet selbst rund 40 Hektar Streuobstflächen, davon etwa die Hälfte in Margetshöchheim.

Weiterlesen ...

Baumaßnahmen in der Mainstraße

Vollsperrungen

Mainstraße

Abstützung einer Giebelwand, Mainstr. 20, 27.07.2020 bis voraussichtlich 30.10.2020, Fußgängerverkehr frei