• 1

Das war das Margaretenfest 2022

Sommer, Sonne, Dolce Vita: bei teils tropischen Temperaturen wurde die Margetshöchheimer Dorfpatronin heuer wieder ausgiebig gefeiert. Unzählige BesucherInnen ließen es sich während der drei Tage am Margaretenfest gutgehen. Das Programm war mangels HerlferInnen zwar etwas abgespeckt, doch die Vereine gaben wieder ihr Bestes und sorgten für ein begeistertes Publikum.

Weiterlesen

Das 3. Repair-Cafe war ein voller Erfolg - rund 80% der Gegenstände konnten repariert werden

"Reparieren statt Wegwerfen": Kürzlich fand in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses das 3. Margetshöchheimer Repair-Café statt. Zahlreiche MargetshöchheimerInnen brachten wieder kaputte Alltagsgegenstände vorbei - diesmal konnten rund 80% der Defekte von den Ehrenamtlichen repariert werden. Das nächste Repair-Café startet am 17. September.

Weiterlesen

«Ні з чим приїхати в чужу країну - це дуже важко».«Бюрократія тут дуже складна» - Інтерв’ю з українцем Ярославом Шеметовським

Ставши свідком декількох ракетних атак, 44-річний українець, Ярослав Шеметовський, разом зі своєю дружиною та трьома дітьми залишив в березні зону бойових дій і знайшов прихисток в Німеччині.

Weiterlesen

Margetshöchheimer Dorfchronist ist verstorben - Nachruf der Gemeinde auf Werner Lennemann

Es gibt vermutlich niemanden, der über viele Jahrzehnte ein so umfassendes Wissen über die Ortsgeschichte und das Dorfleben sammelte wie Werner Lennemann. Nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten setzte sich der engagierte Margetshöchheimer zeitlebens auf vielfältige Weise für die Dorfgemeinschaft ein. Kürzlich ist Werner Lennemann in hohem Alter verstorben.

Weiterlesen

Kulinarische Schlemmereien beim ersten Margetshöchheimer Altort-Genuss kamen gut an

Dass es im Margetshöchheimer Altort vier Betriebe gibt, die in bester handwerklicher Tradition eigene regionale Lebensmittel herstellen, ist etwas Besonderes. Beim ersten Altort-Genuss zeigten die MainSchmecker, das Marokkaner Brauhaus, die Metzgerei Holz und das Weingut Scheuring, was sie Kulinarisch zu bieten haben. Beim Publikum kam die Aktion gut an.

Weiterlesen

Die Maibaumaufstellung war gut besucht

Etliche MargetshöchheimerInnen kamen am Sonntag Nachmittag zur feierlichen Aufstellung des Maibaums ans Mainufer. Die Blaskapelle des Musikvereins sorgte zusammen mit promusica aus Zell für zünftige Stimmung, die Feuerwehr brachte den 25 Meter hohen Baum reibungslos an seinen Platz.

Weiterlesen

„Mit nichts in ein fremdes Land zu gehen, ist sehr schwer“ - Interview mit dem Ukrainer Yaroslav Shemetovski

Nachdem der 44-jährige Ukrainer Yaroslav Shemetovski mehrere Raketenangriffe in seiner Heimat miterlebt hat, floh er mit seiner Frau und seinen drei Kindern im März aus dem Kriegsgebiet nach Deutschland. Bis zum Beginn seines Sprachkurses Anfang September arbeitete der gelernte Handwerker in Margetshöchheim am Ausbau der neuen Gaststätte in der Mainstraße mit. Über den Krieg in der Ukraine und seine Erfahrungen in Deutschland berichtet er im Interview.

Weiterlesen