Energieautarkie ist in diesen Zeiten Gold wert. Steckerfertige Mini-Solaranlagen, für die es weder einen Monteur noch großen Aufwand braucht, können immerhin die Grundlast laufender Haushaltsgeräte abdecken. Der Landkreis Würzburg hat kürzlich ein eigenes Förderprogramm für kleine Photovoltaik-Anlagen aufgelegt und spendiert bis zu 200 Euro pro Panel.

Nachdem im August erhöhte Konzentrationen von Blaualgen gemessen wurden, hat das Würzburger Gesundheitsamt die Warnstufen für die beiden Erlabrunner Badeseen jetzt am 15. September wieder aufgehoben. Durch das feuchte Wetter gingen die potentiell gesundheitsschädlichen Blaualgen soweit zurück, dass Baden wieder möglich ist.

Wie das Landratsamt mitteilt, kann ab dem 13. September im Impfzentrum des Landkreises am Bahnhofplatz mit dem neuen Omikron-Impfstoff von BioNtech/Pfizer geboostert werden. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird eine vorherige Terminvereinbarung empfohlen.

Der jährliche Sicherheitsbericht der Polizeiinspektion Würzburg-Land fällt heuer wieder größtenteils positiv aus. Corona hat 2021 zu einem deutlichen Rückgang der Kriminialitätsraten geführt. Unterfranken gehört weiterhin zu den sichersten Bezirken Bayerns, Margetshöchheim bleibt einer der friedlichsten Orte der Republik. Von den 47 Straftaten im Dorf konnten 27 aufgeklärt werden.

In Stadt und Landkreis Würzburg wurden inzwischen mehrere Sammelstellen für Hilfsgüter für die Ukraine eingerichtet, darunter etliche von Unternehmen oder Privatpersonen. Gesammelt wird unter Anderem im Hafen sowie in Veitshöchheim. Eine Übersicht finden Sie in folgendem Mainpost-Artikel: https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/hilfe-fuer-die-menschen-im-ukraine-krieg-hier-koennen-sie-in-unterfranken-spenden-abgeben-art-10742006.

Hunderttausende UkrainerInnen sind auf der Flucht vor dem schrecklichen Krieg in ihrem Land. Auch in Bayern sind bereits etliche Geflüchtete angekommen. Der Landkreis Würzburg bündelt die Hilfsangebote von Privatpersonen jetzt auf einer eigenen Homepage. Auch die Gemeinde Margetshöchheim möchte die vom Krieg gebeutelten Menschen unterstützen.

Die umstrittene Westumgehung B26n ist in 4 Bauabschnitten geplant. Der erste Bauabschnitt BA1 der neuen Bundesstraße Karlstadt - Autobahnkreuz Schweinfurt/Werneck gehört zum vordringlichen Streckenabschnitt und hat bereits das Planfeststellungsverfahren erreicht (der ausführliche Erläuterungsbericht wurde von der Regierung von Unterfranken hier veröffentlicht: https://www.regierung.unterfranken.bayern.de/mam/service/planfeststellungen/32-4354-2-3-18/u_01_01_u_1_erl%C3%A4uterungsbericht.pdf). Dagegen hat die Gemeinde nun Einwände erhoben.

Seit dem 1. August 2021 können alle Schüler und Azubis für nur 165 Euro im Jahr mit dem ÖPNV in ganz Mainfranken mobil sein. Möglich macht es das sogenannte 365-Euro-Ticket der APG. Weil die Gemeinde Margetshöchheim sowie das Kommunalunternehmen des Landkreises jeweils 100 Euro pro Jahreskarte zuschießen, beträgt der Eigenanteil für das Ticket nur 165 Euro.

In Europa breitet sich weiterhin die Geflügelpest (auch "Vogelgrippe" genannt) aus. Meist werden Hausgeflügel wie Hühner oder Wasservögel wie Enten und Schwäne befallen. Das "Vogelgrippe"-Virus kann auch von gesund wirkenden Tieren übertragen werden. Menschen sollten im Kontakt mit Geflügel Vorsicht walten lassen und tote Vögel nicht anfassen. Auch Haustiere sollte man von verendeten Vögeln fernhalten.

Einst wurde über die komplette Schließung des Zeller Wertstoffhofs nachgedacht, jetzt werden stattdessen die Öffnungszeiten erweitert. Grund ist der zeitweise Ansturm auf den nächstgelegenen Wertstoffhof in Waldbüttelbrunn, wo die Fahrzeugkolonnen besonders samstags teils bis hoch zur Staatsstraße 2298 Schlange stehen. Dass soviele Bürger ihre Sachen in Waldbüttelbrunn entsorgen, liegt daran, dass der Höchberger Wertstoffhof wegen Umbau geschlossen ist - laut team orange voraussichtlich bis Anfang 2022.

Die neuen Öffnungszeiten ab 13.03.2021::

Dienstag       14 - 18 Uhr
Donnerstag    9 - 18 Uhr
Samstag        9 - 14 Uhr

Der Würzburger Flugsportclub (FSCW), der einen Flugplatz am Schenkenfeld betreibt, hatte für einen besseren Schutz vor Fluglärm für die Bevölkerung seit Längerem geplant, ein leiseres Schleppflugzeug anzuschaffen. Vom Fluglärm sind besonders Zell und Margetshöchheim betroffen. Um das kostspielige leisere Schleppflugzeug zu kaufen, hatte der FSCW bei der Stadt Würzburg und den betroffenen Gemeinden im Landkreis um finanzielle Förderung gebeten, diese stand jedoch nach einer Absage aus Zell vor dem Aus

ZweiUferLand Logo 4c transparentDer Tourismusverein Zweiuferland bündelt die verschiedenen Angebote in den acht Mitgliedsgemeinden am Main für Besucher, aber auch einheimische Bürger können hier besondere Veranstaltungen entdecken.

Entdecken Sie Angebote aus Zell, Veitshöchheim, Margetshöchheim, Erlabrunn, Leinach, Thüngersheim, Zellingen und Retzstadt.

Im Terminkalender finden Sie viele aktuelle Veranstaltungen. Märkte, Kultur, Kulinarisches und mehr ist zu entdecken - Schauen Sie doch mal rein:

https://www.zweiuferland.de/entdecken/kalender