• 1

Atemschutz statt Werkzeug: Wie die Sanitärfirma Kimmel die Feuerwehr unterstützt

"Ich tausche mein Spengler-Werkzeug während der Arbeitszeit gegen das Atemschutzgerät, um im Brandfall helfen zu können" sagt Feuerwehrkamerad Sven Krätzler vom ortsansässigen Sanitär- und Spenglerbetrieb Kimmel. Dass der Atemschutzgeräteträger zu Löscheinsätzen ausrücken darf, ist für Margetshöchheim ein Glücksfall, denn gerade tagsüber muss die Feuerwehr bei Bränden oft schon mit Nachbargemeinden ausrücken, weil nicht mehr genügend eigenes Personal da ist.

Weiterlesen

Erstmals seit 2 Jahren wieder Ausbildung in technischer Hilfe bei der Feuerwehr Margetshöchheim

Im Oktober stand für die Züge der Feuerwehr Margetshöchheim die erste Hauptübung der gesamten Wehr seit knapp zwei Jahren auf dem Programm. Seit Beginn der Coronapandemie konnten Übungen und Ausbildungen nur in kleinen Gruppen stattfinden, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr nicht zu gefährden, falls es Infektionen bei der Ausbildung geben sollte. Die erste Hauptübung war der Verkehrsunfall eines Fahrzeugs mit Flüssiggasantrieb (Autogas).

Weiterlesen

Matthias Oehrlein als neuer Feldgeschworener vereidigt

Das Feldgeschworenentum ist eines der ältesten Ehrenämter in Bayern, in Franken besteht es schon seit dem 13. Jahrhundert. Zugleich ist es wohl eines der unbekanntesten und wichtigsten, denn Feldgeschworene überwachen die Grenzen von Grundstücken sowie Gemarkungen und helfen so den Vermessungsämtern, Eigentumsverhältnisse zu klären. Die Unesco hat das Ehrenamt 2016 als deutsches Kulturerbe anerkannt; allerdings gibt es Feldgeschworene in der Bundesrepublik nur noch in Bayern und Rheinland-Pfalz. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde nun Matthias Oehrlein als neuer "Siebener" vereidigt.

Weiterlesen

Feuerwehr sucht Firmenchefs: wie Malermeister Hösl die hiesigen Floriansjünger unterstützt

"Ich tausche meine Malerkleidung während der Arbeitszeit gegen meine Schutzausrüstung für die Feuerwehr und für die Menschen in Margetshöchheim": die Firma von Michael Hösl ist neben MF Engineering, Metallbau Hart und Salon Hairstyle eines der wenigen Margetshöchheimer Unternehmen, die die örtliche Feuerwehr aktiv unterstützen. Dabei wäre es für FirmeninhaberInnen so einfach, den Lebensrettern unter die Arme zu greifen, indem sie MitarbeiterInnen für Einsätze freistellen. "Unser aktiver Kamerad Frank Hösl kann während der Arbeitszeit jederzeit im Einsatzfall die Arbeitsstelle verlassen und so für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sorgen.

Weiterlesen

120-jähriges Jubiläum: Sängerverein will 2022 nachfeiern

Stolze 120 Jahre ist der Margetshöchheimer Sängerverein dieses Jahr geworden, aber die große Sause musste corona-bedingt natürlich ausfallen. Dafür soll 2022 gebührend nachgefeiert werden, wie der Verein bei seiner Mitgliederversammlung Anfang Oktober in der Margarethenhalle bekanntgab. Wenn es die Umstände erlauben, soll am 21. Mai 2022 ein großes Jubiläumskonzert mit dem Blasorchester der Musikschule stattfinden. Aktuell laufen außerdem schon die Vorbereitungen für das diesjährige Weihnachtskonzert am 28. November und die Prunksitzungen zu Fasching.

Weiterlesen

Wie der Salon Hairstyle die Freiwillige Feuerwehr Margetshöchheim unterstützt

„Ich tausche meine Schere zum Haareschneiden schonmal für Sie gegen die Rettungsschere!", sagt Inhaberin Claudia Haupt vom örtlichen Friseursalon Hairstyle. Zahlreiche Firmen in der Gemeinde Margetshöchheim unterstützen die Arbeit der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr, indem sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Einsätze und Ausbildungen von der Arbeit freistellen. Mit dabei ist auch die aktive Kameradin, Friseurmeisterin Claudia Haupt vom Salon Hairstyle in der Erlabrunner Straße.

Weiterlesen

Die Streuobst-Genossenschaft verkauft günstige Genuss-Pakete

Nach einer großen erfolgreichen Ernte hat die Margetshöchheimer Streuobst-Genossenschaft viele neue Bio-Produkte hergestellt, etwa Obstweine und Liköre. Deshalb gibt es jetzt Genuss-Pakete mit neuen vielfältigen Produkten zu einem besonders günstigen Preis. Die Zusammenstellungen sind eine gute Gelegenheit, regionale Bio-Produkte aus heimischem Streuobst zu verschenken oder selbst zu genießen. Die Produkte gibt es online oder Donnerstags in der Alten Obsthalle.

Weiterlesen

Verabschiedung von Schwester Ludwina: mit ihr geht die letzte Sternschwester

Schwester Ludwina Poth (85), kam 1983 als Erzieherin in den Kindergarten des Klosters Maria Stern nach Margetshöchheim und wurde 2003 bei der Auflösung der Klosterfiliale als Leiterin des Kindergartens verabschiedet. Die letzten achtzehn Jahre lebte sie im Konvent des Elisabethenheimes, bei den „Lieseli“ in Würzburg, blieb aber weiterhin in Margetshöchheim aktiv und präsent. So arbeitete sie bis zum Schluss im ehemaligen Caritas-Helfer-Kreis (jetzt Nachbarschaftshilfe) mit, brachte Älteren und Alleinstehenden die Krankenkommunion, war noch viele Jahre in der Bücherei aktiv und blieb bis zuletzt Küsterin bei den sonntäglichen Tauffeiern in der Pfarrkirche.

Weiterlesen

Neue Vorsitzende an die Spitze der Margetshöchheimer Mitte (MM) gewählt

Aus beruflichen Gründen trat Andreas Raps von seinem Posten als Vorsitzender der Margetshöchheimer Mitte (MM) zurück. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Margetshöchheimer gab er einen Rückblick über das vergangene Jahr. So wurden einige Anträge der MM, wie die Umbenennung des Nikolaus-Fey-Wegs aufgrund der nationalsozialistischen Vergangenheit des Namensgebers, im Gemeinderat angenommen.

Weiterlesen

  • 1
  • 2