Nachdem ordentlich Gras über die Fläche im ersten Bauabschnitt gewachsen ist, wurde die Mainlände nun pünktlich zur mainART für die Öffentlichkeit freigegeben. Kleinere Mängel an zwei Spielgeräten konnten kurzfristig behoben werden, nun steht dem Spielspaß nichts mehr im Weg. Von Familien wurden die Spielflächen am vergangenen Wochenende bereits gut angenommen.

Unterkünfte für geflüchtete Menschen werden im Landkreis Würzburg weiterhin dringend benötigt. Bisher hat die Gemeinde kaum Asylsuchende aufgenommen, vor Allem weil entsprechender Wohnraum fehlte. Nun sollen zwei gemeindeeigene Wohnungen hergerichtet und an Geflüchtete vermietet werden.

In Margetshöchheim war die Wahlbeteiligung bei der Europawahl 2024 überdurchschnittlich hoch. Die CSU holte mit fast 40 % der Stimmen die meisten Stimmen, bei den übrigen Parteien spiegelt sich der Bundestrend wieder: die Grünen stürzen um 8 % ab, die AfD legt um 2 % zu, bleibt im Ort aber deutlich unter dem landesweiten Durchschnitt.

Im April legte der MM-Gemeinderat und Fraktionsvorsitzende Gerhard von Hinten aus gesundheitlichen Gründen alle politischen Ämter nieder. Nun ist die Nachfolge bei der Margetshöchheimer Mitte geklärt: Norbert Ritzer wurde in der Sitzung im Mai als neuer Gemeinderat vereidigt.

Die deutsche Wirtschaft schwächelt anhaltend, und das bekommen auch die Gemeinden zu spüren. Zudem müssen immer mehr Aufgaben und Ausgaben gestemmt werden. Margetshöchheim hat außerdem mit hohen Investitionen zu kämpfen. Die Finanzlage ist angespannt und zwingt zum Sparen.

Die IT-Systeme der Gemeinden Margetshöchheim und Erlabrunn wurden vor einigen Jahren auf dem höchsten Standard neu eingerichtet. "Safety first" soll auch in Zukunft gelten, beschloss die Verwaltungsgemeinschaft in ihrer jüngsten Sitzung. Auch wenn das neue System kostspielig ist.

Am nördlichen Ende des neuen Friedhofs wird an der Grenze zu dem neu errichteten Gewerbebetrieb eine neue Ringleitung von der Rosenstraße zum oberen Ende der Birkachstraße verlegt. Ziel ist, dass die Leitung auf öffentlichem Grund liegt. Dafür wird ein Streifen gerodet. Bäume sollen nachgepflanzt werden.