• 1

Wie sieht der ÖPNV der Zukunft aus? APG veranstaltet einen Bürger-Workshop am 10.10. in der Margarethenhalle

Wie der Öffentliche Personennahverkehr von und nach Würzburg in Zukunft aussehen soll, will die APG am 10. Oktober in einem Workshop mit den BürgerInnen diskutieren. 30 Personen aus Margetshöchheim, Erlabrunn, Leinach und Zell können die Planung des ÖPNV im Bürger-Workshop aktiv mitgestalten.

Weiterlesen

Baustopp am Höchheimer Mainsteg: Externe Sachverständige hilft bei der Klärung des Konflikts

Dass es beim Höchheimer Mainsteg zu einem Baustopp kam, liegt an den Differenzen zwischen der Baufirma und dem Wasserstraßenneubauamt Aschaffenburg. Es geht um strittige Nachträge in Höhe von rund 2 Millionen Euro. Um den Konflikt zwischen den beiden Parteien zu lösen, wurde jetzt eine externe Sachverständige mit ins Boot geholt. Das Ziel ist eine Einigung bis zum Jahresende, sodass im Frühjahr fertiggebaut werden könnte.

Weiterlesen

Neue Hiobsbotschaften: die Generalsanierung der Schule hat mit großen Problemen zu kämpfen

Nach dem Bau-Drama am Höchheimer Mainsteg ereilten den Schulverband jetzt erste Hiobsbotschaften über die Generalsanierung und Erweiterung der Grund- und Mittelschule. Stark gestiegene Materialpreise und fehlende Fachfirmen setzen dem größten Bauprojekt im Landkreis zu. Zudem sorgt die Beheizung für Probleme.

Weiterlesen

Strom und Gas sparen: Die Gemeinde will bis zum Herbst ein Energiesparkonzept erarbeiten

Angesichts der drohenden Energiekrise sind Städte und Kommunen bundesweit aufgerufen, Strom und Gas einzusparen. Vorreiter wie die Stadt Zwickau haben bereits begonnen, in öffentlichen Gebäuden Warmwasser und Licht abzudrehen. Die Gemeinde Margetshöchheim will in den kommenden Wochen Potentiale zur Energieeinsparung erfassen und im Herbst erste Maßnahmen umsetzen.

Weiterlesen

Dach ist undicht: an der Margarethenhalle stehen Baumaßnahmen an

Wie Bürgermeister Waldemar Brohm (CSU) in der letzten Gemeinderatssitzung mitteilte, tropft es in der Margarethenhalle neuerdings durchs Dach. "Im Bereich der Bar haben wir einen ungeklärten Feuchtigkeitseintrag", sagte er. Nach bisherigen Kontrollen komme das Wasser nicht von den Regenrinnen. Für weitere Untersuchungen wird nun ein Gerüst aufgestellt.

Weiterlesen

Prekäre Bauwirtschaft: Eröffnung der neuen Gaststätte im Altort verzögert sich um Monate

Nach diversen Widrigkeiten während der letzten sieben Jahre Bauzeit hat die neue Gaststätte in der Mainstraße jetzt obendrein mit den großen Problemen der Bauwirtschaft zu kämpfen: Corona-Ausfälle, Fachkräftemangel und Materialmangel werden die Fertigstellung der "Marokko-Schenke" um weitere Monate hinauszögern. Ob es dieses Jahr noch mit der Eröffnung klappt, steht in den Sternen.

Weiterlesen

Beschluss: Sanierungsgebiet "Altort" wurde bis zum Steinernen Weg erweitert

Nachdem die Träger öffentlicher Belange keine Einwendungen gegen das Vorhaben geäußert hatten, hat die Gemeinde das Sanierungsgebiet im Altort mit einstimmigem Beschluss bis zum Steinernen Weg erweitert. Dort gilt nun auch die Gestaltungssatzung. Für Sanierungen in dem Gebiet gibt es jetzt Einschränkungen, aber auch Fördermittel.

Weiterlesen

Workshop zur Umgestaltung der Mainlände: AnwohnerInnen wollen "keine Partyzone"

Wie die Mainlände im zweiten Bauabschnitt zwischen Pointstraße und Rathaus nach dem Abriss des alten Stegs umgestaltet werden soll, war Thema eines Workshops der Gemeinde mit den betroffenen AnwohnerInnen. Dabei kamen für das Planungsbüro etliche wertvolle Impulse zusammen. Die AnwohnerInnen waren sich einig: Aufentshaltsqualität ja, "Partyzone" nein.

Weiterlesen

Neuer Mainsteg: Eröffnung verzögert sich wohl bis zum Herbst

Dass sich Baustellen meistens länger hinziehen und teurer werden als ursprünglich geplant, kann viele Gründe haben. Wie das WNA jetzt mitteilt, dürfte der Höchheimer Mainsteg frühestens im August fertig werden, möglicherweise aber auch erst Wochen später. Mit den aktuellen Problemen der Bauwirtschaft habe das aber wenig zu tun, so das Amt.

Weiterlesen