Zum ersten Mal seit zwei Jahren Pandemie lädt die Gemeinde Margetshöchheim am 8. Januar 2023 um 14:00 Uhr wieder zum Neujahrsempfang in die Margarethenhalle ein.

Manche Gemeinden schließen ihre Rathäuser zwischen den Jahren, um Energie zu sparen. In Margetshöchheim ist das nicht der Fall. Das Rathaus bleibt regulär geöffnet.

Die Öffnungszeiten sind: Montag - Freitag 08:00-12:00 Uhr, Donnerstag Nachmittag 14:00-18:00 Uhr.

Am Dreikönigstag im Januar werden die SternsingerInnen nach ihrer Aussendung im Gottesdienst das erste Mal seit drei Jahren Corona wieder in die Häuser kommen. Ob sich genügend Kinder für das Sternsingen finden, ist derzeit aber nicht abschätzbar, sagt der Jugendkonvent. Wer einen Segen an seinem Haus haben möchte, sollte sich deshalb anmelden.

Die Sportgemeinschaft und der Jugendkonvent sammeln mehrmals im Jahr Altpapier in der Gemeinde und finanzieren aus dem Erlös ihre Jugendarbeit. Weil die Altpapiermengen in den Corona-Jahren deutlich gesunken sind, lohnt sich der Aufwand aber kaum noch. Die Vereine hoffen auf eine Trendwende.

Wer an Sylvester die Korken mit echt "marokkanischem" Sekt knallen lassen will, wird jetzt bei den Main-Schmeckern fündig: pünktlich zum Abschluß des Jahres sind nach vielen Monaten Handarbeit nun die Sekte aus heimischen Äpfeln und Birnen genussreif. Verkostet und verkauft werden die Spezialitäten in der alten Obsthalle Donnerstags und am Sonderöffnungstag: Freitag, den 23. Dezember.