• 1

Das 3. Repair-Cafe war ein voller Erfolg - rund 80% der Gegenstände konnten repariert werden

"Reparieren statt Wegwerfen": Kürzlich fand in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses das 3. Margetshöchheimer Repair-Café statt. Zahlreiche MargetshöchheimerInnen brachten wieder kaputte Alltagsgegenstände vorbei - diesmal konnten rund 80% der Defekte von den Ehrenamtlichen repariert werden. Das nächste Repair-Café startet am 17. September.

Organisatorin Ursula Grosch berichtet von der Veranstaltung: "Als großer Erfolg erwies sich das 3. Repair-Café in Margetshöchheim, das am Samstag, den 2. Juli in den Räumen des Evangelischen Gemeindehauses stattfand.

Über 40 reparaturbedürftige Sachen brachten Bürgerinnen und Bürger aus Margetshöchheim und den Nachbargemeinden ins Gemeindezentrum, und die Experten und Expertinnen konnten fast 80% wieder instand setzen. Für die Besitzerinnen und Besitzer der kaputten Alltagsgegenstände war es auch ein Erlebnis, in das Innenleben ihrer Besitztümer schauen zu können. Mit großer Sicherheit bewegten sich die „Experten“ in dem Kabel- und Schraubenwirrwarr, fanden meist auch die Fehler und konnten sie beseitigen.

Auch der Riss in der Hose und der ausgefranste Saum des Hemdes waren  - dank der Nähexpertin - in kurzer Zeit behoben.

Wer es diesmal zeitlich nicht geschafft hat, aber noch Sachen zum reparieren hat - der nächste Termin für das Margetshöchheimer Repair-Café steht schon fest!

Das 4. Margetshöchheimer Repair-Café findet  wieder in den Räumen des Ev. Gemeindehauses statt am Samstag, den 17. September von 10 - 15 Uhr.

Repariert wird (fast) alles, was man zum Veranstaltungsort tragen kann. Nicht zu vergessen ist, dass wir auch Kleidungsstücke reparieren - eine Nähmaschine mit ihrer Besitzerin hilft dabei. Wiederhergestelltes Kinderspielzeug bringt Kinderaugen zum Strahlen. Wir haben einen Holzexperten, der kaputte Lieblingsstücke repariert. Fahrräder, mechanische Teile, Computer - wir versuchen alles wieder in Gang zu bringen.

Wenn Sie Fargen haben oder bei der Organisation mithelfen möchten, wenden Sie sich an Ursula Grosch, Tel. 407342 oder Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!