• 1

Bürgerstiftung spendet 5.000 Euro für die Aufstellung eines Kunstobjekts an der neuen Mainpromenade

Mai 2021 Aus wasserschutzrechtlichen Sicherheitsgründen muss der Ludwig-Volk-Steg, der die Gemeinden Margetshöchheim und Veitshöchheim seit vielen Jahren miteinander verbindet, demnächst abgerissen werden. Der Bau einer neuen Fußgängerbrücke, die den Fluß auf der Höhe des Sportplatzes auf Margetshöcheimer Seite überspannen wird, hat aber bereits begonnen. Damit einhergehend wird die Gemeinde Margetshöchheim die Uferpromenade entlang ihrer Gemeinde in drei Teilabschnitten völlig neu gestalten.

Neben einer neuen Wegeführung der Rad- und Fußwege mit Spielmöglichkeiten für Kinder und diversen Sitzgelegenheiten für Picknicke ect. sollen auf der neuen Mainlände in Zukunft auch Kunstobjekte zu den für Margetshöchheim besonders bedeutsamen Themen: Gartendorf am Main, Streuobst und Wasser geschaffen und in die Gestaltung der Promenade integriert werden. 

Den 1. Platz beim Kunstwettbewerb gewann die Skulptur "Meefischli" von Kathrin Hubl. (Grafik: Wettbewerbsunterlagen der Gemeinde Margetshöchheim).

Hierzu hat die Gemeinde im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit dem mainARTkulturverein e.V. Künstlerinnen und Künstler aus der Region zu einem Kunstwettbewerb aufgerufen. Dies sollte auch ein Signal für die Bedeutung der Kunst in diesen aktuell schwierigen Zeiten für die Kunstschaffenden sein. Aus den eingegangenen 22 Entwürfen wählte die Jury drei erste Plätze aus, die im kommenden Jahr ihren Platz im ersten Teilbereich der neugestalteten Promenade finden werden. (Siehe auch Blog-Artikel https://www.margetshoechheim-blog.de/politik-gemeinde/baumasnahmen-dorfentwicklung/75-neue-mainl%C3%A4nde-drei-erste-kunstwerke-stehen-fest-und-sollen-nach-baubeginn-realisiert-werden).

Die Bürgerstiftung freut sich, die Aufstellung des Kunstwerks „MEEFISCHLI“ von Kathrin Hubl aus Oerlenbach (Lkr. Bad Kissingen) mit einem Betrag in Höhe von 5.000 Euro zu unterstützen.

Über die 5.000 Euro der Bürgerstiftung für ein Kunstwerk an der Mainlände freut sich die Gemeinde sehr. Von links: Thomas Wirth, Geschäftsführer arc.grün – Landschaftsarchitekt; Brigitte Laudenbacher, Vorsitzende mainARTkulturverein e.V.; Christine Haupt-Kreutzer, stellvtr. Landrätin Landkreis Würzburg; Norbert Götz, Zweiter Bürgermeister Margetshöchheim; Lucia Rühling, Kuratoriumsmitglied Bürgerstiftung; Joachim Erhard, Vorstand Bürgerstiftung. (Foto: Patty Varasano)

Bei einem gemeinsamen Ortstermin konnten Joachim Erhard, Vorstand der Bürgerstiftung, und Kuratoriumsmitglied Lucia Rühling ein Modell des zukünftigen Kunstobjekts aus Cortenstahl in Augenschein nehmen. Im Original wird die Skulptur 2,60 Meter hoch sein und ganz in der Nähe der neuen Brücke am Anfang der Promenade stehen.

Quelle: Bürgerstiftung Würzburg

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der Bürgerstiftung: https://www.buergerstiftung-wuerzburg-und-umgebung.de/