Filter

Am ersten Advents-Wochenende fand eine große Sonderimpfaktion statt - mit vollem Erfolg: "An den beiden Tagen wurden 900 Impfdosen in der Margarethenhalle verabreicht, davon rund 170 Erstimpfungen", berichtet Bürgermeister Waldemar Brohm. Der Großteil ließ sich im Impfzentrum aber boostern. Trotz des großen Erfolgs wird es in der Margarethenhalle allerdings keine weiteren Impfaktionen an den Adventswochenenden mehr geben.

Anfang Dezember hat es in der KiTa St. Johannes erstmals seit Februar wieder einen größeren Corona-Ausbruch gegeben: 8 Kinder und 1 ErzieherIn haben sich mit dem Virus angesteckt. Dank strenger Hygienemaßnahmen war zum Glück nur eine Gruppe mit insgesamt 21 Kindern und 2 ErzieherInnen betroffen.

"Tee zubereiten, Kerze anzünden, Geschichte lesen, Tee und Süßigkeit genießen": Fairtrade genießen und dabei Gutes tun kann man jetzt mit sogenannten Adventstüten. In der St. Margareten Apotheke werden ab sofort liebevoll gepackte "Adventstüten" verkauft, die Kinderarbeit in Peru bekämpfen helfen.

Seit dem 24. November ist die Margarethenhalle als einziges Impfzentrum im westlichen Landkreis am Start. An mehreren Stationen können sich alle BürgerInnen werktags von 10:00 bis 17:00 Uhr ihre Spritze abholen. Derzeit werden am Tag über 250 Dosen verimpft -  das erhoffte Pensum von 1.000 Injektionen liegt in weiter Ferne. Der Enthusiasmus über den gelungenen Start ist verflogen, Bürgermeister Brohm findet die aktuelle Impfstoffknappheit nach den großen Anstrengungen der Gemeinde "ärgerlich".

Die Senioren-Weihnachtsfeier in der Adventszeit 2021 sowie der für Anfang 2022 geplante Neujahrsempfang der Gemeinde Margetshöchheim müssen leider abgesagt werden, teilt die Gemeinde mit. Die aktuelle Corona-Situation lässt größere Veranstaltungen derzeit leider nicht zu.