Die Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation will Kindern die Werke der Klassik näher bringen und organisiert dafür kostenlose Live-Konzerte an Schulen in ganz Deutschland. In Margetshöchheim begeisterten drei ProfimusikerInnen die Kinder vor Weihnachten wieder mit einem breiten Repertoire an klassischer Musik. 

Seit zwei Jahren findet in Margetshöchheim regelmäßig fünf Mal im Jahr das Repair-Café statt, bei dem ExpertInnen gegen Spende defekte Gegenstände reparieren. Die Einnahmen spendet das Team immer für einen guten Zweck - vor Weihnachten gehen nun 400 Euro an die Kindertafel in Würzburg. Sie versorgt bedürftige Kinder in Schulen mit gesunden Lunchpaketen. 

Märchenweg, Literaturprojekt, Nistkästen für den Steinkauz - es gibt vielfältige Möglichkeiten, unser Dorf attraktiver zu machen und so zu einer lebenswerten Region beitzuragen. Auch 2024 fördert die ILE wieder Kleinprojekte mit bis zu 10.000 Euro. Mitmachen kann jeder, der eine gute Idee hat und sich bis zum 31. Januar bewirbt. Die Gemeinde geht mit Service-Stationen für Fahrräder ins Rennen.

Ab dem 1. Januar 2024 können sich Margetshöchheim und Erlabrunn über Verbesserungen beim ÖPNV freuen. In Erlabrunn fahren die Busse deutlich häufiger und Margetshöchheim bekommt Schnellbusse nach Würzburg. Für Nachtschwärmer gibt es am Wochenende zusätzliche Nachtfahrten.

In letzter Zeit gab es immer wieder erhebliche Probleme mit der Bierzapfanlage in der Margarethenhalle. Nun zeigte sich, dass die fest verbaute Anlage defekt ist und eventuell ersetzt werden muss. Der Bauauschuss will Anfang 2024 darüber beraten. Veranstalter müssen vorerst Flaschenbier ausschenken oder eigene Zapfanlagen mitbringen.

Monatelang hatten die Kids im Jugendzentrum mit viel Herzblut für ihren Vorweihnachtsmarkt gewerkelt und gebastelt. Sie wurden für ihre Mühen belohnt: rund 150 BesucherInnen kamen vorbei, um bei einem Glas Glühwein oder Punsch Weihnachtsgeschenke zu shoppen.

Die Feuerwehr muss zahlreiche Aufgaben bewältigen können, um BürgerInnen in der Not zu helfen - vom Brand bis zum Verkehrsunfall. Kürzlich nahmen hiesige Feuerwehrleute wieder erfolgreich an Weiterbildungen teil. Die Jugend glänzte beim Wissenstest, die Gruppenführer bei einem Übungsszenario mit PKW-Unfall.

Es ist eine liebgewonnene Tradition, dass die Theatergruppe der Sportgemeinschaft mit ihren Stücken für heitere Momente in der dunklen Jahreszeit sorgt. Diesen November stand eine Krimi-Komödie um "Oma Holmes und Opa Watson" auf dem Programm. Das Stück war gut besucht und kam gut an. Davon überzeugte sich auch der Autor Jörg Appel vor Ort.

Im August trat Katja Leipold ihren Dienst als neue Schulleiterin in Margetshöchheim an, vergangene Woche wurde sie offiziell in ihr Amt eingeführt. Leipold will die nötigen Veränderungen zum Wohle der Schulfamilie "mit Augenmaß" angehen. Die Direktorin des staatlichen Schulamtes würdigte sie als einfühlsame, besonnene Person mit großem Engagement.

Das Kinder- und Jugendforum in der vergangenen Woche stieß auf sehr geringes Interesse - nur zwei Jugendliche kamen ins Rathaus, um über die Belange der jungen Generation im Ort zu diskutieren. Die Jugendbeauftragten rätseln, ob es schlicht kein Interesse gibt oder keinen Bedarf, und wollen das Format überarbeiten.

Im Oktober veranstalteten mehrere Margetshöchheimer Vereine in Kooperation mit der Schule wieder den sogenannten "Tag der Vereine". Dort konnten rund 100 SchülerInnen in vielfältige Angebote der örtlichen Jugendarbeit hineinschnuppern. Das Programm kam bei allen Beteiligten gut an.

Journalismus spiegelt in gewisser Weise immer auch den Zeitgeist wieder, denn Sprache entwickelt sich kontinuierlich im Kontext der Gegebenheiten. Dass im Margetshöchheim-Blog keine sogenannten Gender-Sternchen *, Doppelpunkte : und andere Zeichen verwendet werden, hat allerdings nichts mit Trends oder Ideologien zu tun, sondern handfeste Gründe: die Statistik.